Zäune aus Polen

Zäune aus Polen - Worum handelt es sich, wenn von Metallzäunen die Rede ist? Wenn Sie auf der Suche sind nach einem einfachen und unkomplizierten Zaun sind, der seine Funktion als Abgrenzung zu Ihrem Grundstück vollumfänglich ausfüllt, dann sollten Sie sich für einen Metallzaun entscheiden. Hierbei handelt es sich in der Regel um:

  • Stabmattenzaun
  • Doppeltstabmattenzaun
  • Schmiede Eisen Zäune
  • Leichtmetallzaun
  • Maschendrahtzaun

Der Metallzaun aus Polen wird in seiner einfachen Form oft auch Einstabmattenzaun genannt. Der einfache Stabmattenzaun aus Polen ist sehr leicht, flexibel einsetzbar und bietet eine sehr gute Alternative zum Holzzaun. Jedoch umfasst der Überbegriff auch weitere Zaunarten. Wem der Maschendrahtzaun beispielsweise, als einfache Lösung eines Zaunsystems nicht zusagt, der kann auf einen Stabmattenzaun oder sogar einem Schmiedeeisenzaun zurückgreifen. Zäune aus Polen gibt es in vielen verschiednen Varianten. Finden sie hier eine ausführliche Zusammenfassung zum Thema Metallzaun und lassen sie sich von uns gerne einen kostenlosen Kostenvoranschlag ertsellen.

√ Feuerverzinkung (nach DIN EN ISO 1461)
√ Stückverzinkung aller Einzelteile (DIN EN ISO 1461)
√ Pulverbeschichtung nach der RAL-Farbpalette
√ Korrosionsschutzverfahren (DIN EN ISO 8044)
√ Holz-Polymer-Werkstoffe WPC (DIN EN 15534)

 

Der einfache Stabmattenzaun aus Polen

Was ist ein Stabmattenzaun? Wenn Sie auf der Suche sind nach einem einfachen, unkomplizierten Zaun, der seine Funktion als Abgrenzung zu Ihrem Grundstück vollumfänglich ausfüllt, dann sollten Sie sich für einen Stabmattenzaun entscheiden. Der Stabmattenzaun wird in seiner einfachen Form auch Einstabmattenzaun genannt. Der einfache Stabmattenzaun aus Polen ist sehr leicht, flexibel einsetzbar und bietet eine sehr gute Alternative zum Holzzaun. Wem also der Maschendrahtzaun, als einfache Lösung eines Zaunsystems nicht zusagt, der sollte auf einen Stabmattenzaun zurückgreifen.

Wie ist ein Stabmattenzaun konstruiert?

Ein Stabmattenzaun ist trotz seiner einfachen und schlanken Bauweise, sehr stabil. Die Stabilität erhält der Stabmattenzaun dadurch, dass der Rahmen von oben und unten geschlossen ist und die einzelnen Stäbe im Inneren ihre Stabilität gewinnen. Rechts und links halten die Zaunstahlelemente das gesamte Gerüst im Gleichgewicht. Unsere Zäune aus Polen werden zusätzlich punktverschweißt, was eine zusätzliche Stabilität bringt. Alle Bauelemnte werden Feuerverzinkt (Stückverzinkung) und von außen sind unsere Stabmattenzäune dann mit einer hochwertigen Pulverbeschichtung versiegelt, die auch farblich wählbar ist. Diese Versieglung dient nicht nur der Verzierung, sondern vor allem der Stabilität und dem Schutz vor Korrosion.
Wann sollte ich einen Einstabmattenzaun dem Doppelstabmattenzaun vorziehen?

Der einfache Stabmattenzaun trägt seine Eigenschaften in der Einfachheit und Flexibilität. Das bedeutet, dass dieses Zaunsystem dann zum Einsatz kommen sollte, wenn das Gelände, nicht so einfach beschaffen ist. Was bedeutet dies? Bei starkem Gefälle oder Aufstiegen oder wenn es beim Aufbau des Zaunes viele Ecken und Umkehrungen bedarf, dann ist der Einstabmattenzaun die richtige Wahl. Der Einstabmattenzaun steht also für Flexibilität, da er einen sehr viel geringeren Materialeinsatz benötigt und somit auch ein geringeres Gewicht aufweist. Der Fundamentale unterschied zu einem Doppelstabmattenzaun ist Folgender:

Einstabmattenzaun

- ein waagrechter Stab, ein senkrechter Stab

- geschlossener Rahmen

- Runde schlanke Pfosten

- Drahtdurchmesser 8/6/4

- Maschenweite 50x250 mm

Doppelstabmattenzaun

- zwei waagerechte Stäbe, ein senkrechter Stab

- offener Rahmen

- massive rechtkantige Pfosten

- Maschenweite 50x200 mm

- Drahtdurchmesser 6/5/6 oder 8/6/8

Wie man unschwer erkennen kann ist die Schlussfolgerung, dass der Einstabmattenzaun die günstigere, flexiblere Zaunvariante darstellt, wobei der Doppelstabmattenzaun die robustere und stabilere Variante ist.
Die Qualität einen Stabmattenzaunes aus Polen
Bei der Qualität von Stabmattenzäunen aus Polen gibt es sicherlich viele Unterschiede. Der Herstellungsprozess entscheidet schlussendlich, wie hochwertig der Metallzaun aus Polen ist. Korrosionsschutz ist ein wichtiger Bestandteil in der Herstellung von Zäunen, was sich natürlcih auch im Preis wiederspiegelt. Die Feuerverzinkung, sowie die Pulverbeschichtung, sind maßnahmen, die den Zaun aus Polen langlebig machen und einen optimalen Schutz vor Witterungen aller Art bringen. das ist wichtig und sollte unbedingt beachtet werden. Unsere Stabmattenzäune stellen wir genau aus diesem Grund, ausschließlich aus verzinktem Metall her (Stückverzinkung nach DIN EN ISO 1461) und versiegeln den Baustoff anschließend mit einer Pulverlackierung, so dass auf der einen Seite der Schutz vor Korrosion gegeben ist und auf der anderen Seite, der Zaun aus Polen seine Schönheit beibehält.

Der Doppelstabmattenzaun als robustere Variante

Bei einem Doppelstabmattenzaun handelt es sich um ein stabiles und robustes Zaunsystem, welches zum Umzäunen großer aber auch kleinerer Flächen verwendet werden kann. Der Doppelstabmattenzaun hat ein entscheidendes Merkmal und grenzt sich genau durch dieses Merkmal vom einfachen Stabmattenzaun ab. Beim Doppelstabmattenzaun verlaufen zwei Stäbe waagerecht und ein Stab senkrechte. Alle Punkte der Überschneidung werden Doppelt verschweißt. Diese Art des Zaunbaues, macht den Doppeltstabmattenzaun sehr robust, stabil und widerstandsfähig.

Weitere Merkmale des Doppelstabmattenzauns?

Der Doppelstabmattenzaun wird konstruiert mit zwei waagerechten Stäben und einem senkrechten Stab wobei es hierbei zwei unterschiedliche Varianten gibt, was den Drahtdurchmesser angeht, nämlich 6/5/6 mm oder 8/6/8 mm. Der Doppelstabmattenzaun aus Polen wird mit einem offenen Rahmen konstruiert, was ein Herüberklettern sehr erschwert. Die Zaunelemente des Doppelstabmattenzaunes werden durch massive rechtkantige Pfosten zusammengehalten. Die Zaunelemente werden auch hier an die Zaunpfosten geschweißt, sodass ein massives Gebilde entsteht. Die Maschenweite beträgt 50x200 mm.

Wann sollte ein Doppelstabmattenzaun eingesetzt werden?

Wie aus der Konstruktionsbeschreibung des Doppelstabmattenzauns hervorgeht, handelt es sich um ein massives Zaunsystem, welches natürlich auch ein großes Gewicht mit sich bringt. Deshalb ist der Doppelstabmattenzaun nicht so flexibel einsetzbar, wie der einfache Einstabmattenzaun, welcher leicht und flexibel daher kommt. Bei einfachen, ebenerdigen Gelände macht es mit Sicherheit Sinn einen Doppelstabmattenzaun zu verwenden. Der Doppelstabmattenzaun erschwert wie bereits erwähnt auch die Überwindung. Da dieses Zaunsystem im Umkehrschluss eher unflexibel ist, sind komplexe Konstruktionen, mit viele Ecken und Umkehrungen, nicht zu empfehlen. Hier ist ein Einstabmattenzaun die bessere Alternative.

Korrosionsschutz erhöht die Qualität unserer Zäune aus Polen

1

Feuerverzinkung

Wer Zäune aus Polen kauft, der wird sich die Frage stellen, ob die Angebotenen Metallerzeugnisse auch nachhaltig behandelt sind. Eine gängige Methode, um Metalle vor Rost zu schützen, ist die Feuerverzinkung. Wenn man von Verzinkung spricht, das gilt nicht nur bei Zäunen aus Polen, dann meint man damit eine Behandlungsmethode für Metalle, die den Prozess der Korrosion verhindern. Das Wort Korrosion stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie zersetzen oder zerfressen. Aus technischer Sicht, handelt es sich bei Korrosion um eine chemische Reaktion, die einen Wandlung eines Stoffes bewirkt und diesen dadurch nachhaltig in seiner Beschaffenheit beeinträchtigt. Die einwandfreie Funktionalität des Baustoffes, kann durch den Prozess der Korrosion, nicht mehr garantiert werden. Den Begriff Korrosion verwendet man also nicht nur bei Zäunen, sondern auch bei Gestein oder bei Geweben. Wenn wir über den Korrosionsschutz bei Doppeltstabmattenzäunen aus Polen sprechen, dann geht es hier ganz klar um den Schutz vor Rost bei Stahl. Bei diesem Prozess, wird ein metallischer Überzug aus Zink direkt auf die Oberfläche des Eisens gebracht, in dem das Baumaterial in einen Behälter mit geschmolzenem Zink eingetaucht wird. Zink schmilzt bei einer Temperatur von über 440 °C. Beim Abkühlen bildet sich auf dem Bauteil eine Legierungsschicht aus reinem Zink, welche schlussendlich das Metall dahingehend versiegelt, als dass es unanfällig für Rost, also Korrosion ist. Zwei unterschiedliche Arten der Feuerverzinkung Bei der Fertigung von Zäunen aus Polen, gibt es zwei unterschiedliche Verfahren der Feuerverzinkung. Die eine nennt sich Bandverzinkung, die andere Methode nennt sich Stückverzinkung.
2

Bandverzinkung

Bei der Bandverzinkung, werden bereits Feuerverzinkte Teile geschnitten oder ausgestanzt, wodurch teile der Zinklegierung wieder verloren gehen. Durch diese Bruchstellen, besteht die Möglichkeit, dass sich witterungsbedingt Rost bildet, da die gebrochenen Stellen nicht mehr geschützt sind. Bei der Methode der Bandverzinkung besteht somit kein ausnahmsloser Schutz vor Korrosion. Die Dichte der Zinkschichtdicke beträgt einen Wert zwischen 5 bis 25 mm.
3

Stückverzinkung

Bei der Stückverzinkung werden die Einzelnen Elemente, so wie es der Name bereits vermuten lässt, jeweils einzeln Verzinkt und erst dann zusammen geschweißt. Dies lässt keine offene Stellen zu, so dass durch die geschlossene Zinklegierung keine Roststellen entstehen können. Eine Stückverzinkung stellt einen rundum Schutz der Bauteile da. Außerdem . beträgt die Dichte der Zinkschichtdicke einen Wert zwischen 50 bis 150 mm, was eine wesentlich längere Lebensdauer des Bauteils, als die bei der Bandverzinkung liefert.
4

Normierung

Bandverzinkung und Stückverzinkung sind genormte Verfahren, wie die Stückverzinkung nach DIN EN ISO 1461 und die Bandverzinkung nach DIN EN 10143 und DIN EN 10346. Unsere Zäune aus Polen werden immer mit einer Feuer –Stückverzinkung hergestellt, sodass ein jahrzentehrlanger Korrosionsschutz gegeben ist. Der Wartungsaufwand unserer Zäune reduziert sich somit auf ein Minimum, was für eine nachhaltige Qualität steht. Unsere Zäune aus Polen haben zumeist eine längere Mindestnutzungsdauer von 50 Jahren. Dieser Wert korrespondiert auch mit dem Wert, der aus den Tabellen „Nutzungsdauern von Bauteilen zur Lebenszyklusanalyse des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB)“, hervorgeht. Nach einer Stückverzinkung nach DIN EN ISO 1461 werden unsere Zäune aus Polen einer Pulverlackbeschichtung unterzogen, da eine Verblassung der Farbe schnell eintreten kann. Bei der Pulverlackbeschichtung kann dann eine Farbe aus der RAL Palette ausgewählt werden. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass die Feuerverzinkung nicht durch die Pulverlackbeschichtung ersetzt wird. Die Feuerverzinkung ist aus unserer Sicht ein sehr wichtiges Kernelement und sollte für Zäune stets in der Stückverzinkung Methode angewendet werden, um einen nachhaltigen Schutz vor Korrosion zu bieten. Der Zaun aus Polen wird hierdurch langlebiger und behält auch über einen sehr langen Zeitraum seine Optik.
5

Pulverbeschichtung

Zäune aus Polen unterscheiden sich durchaus in ihrer Qualität. Moderne Behandlungsmethoden und Verfahrenstechniken ermöglichen es, Zäune robuster und langlebiger zu machen. Nicht jeder Zaunbauer aus Polen verwendet jedoch diese Methoden. Wer einen Zaun aus Polen kauft, der sollte sich also zumindest mit den Grundtechniken und Möglichkeiten auseinander setzen, die zu einer höheren Qualität von Zäunen beitragen. Nur so kann eine ordnungsgemäße Anforderung an den Handwerker gestellt werden, die er dann zu erfüllen hat. Neben der Feuerverzinkung gibt es eine weitere wichtige Verfahrenstechnik, um den Werkstoff Metall, langlebiger und belastungsfähiger zu machen. Hierbei handelt es sich um die Pulverbeschichtung, welche nach der Feuerverzinkung angewandt wird, um die Oberfläche des Baustoffes zu konversieren. Bei dem Beschichtungsverfahren der Pulverbeschichtung (Pulverlackierung), wird jener elektrisch leifähige Baustoff mit einem Pulverlack beschichtet. Grundlegend solltest du wissen, dass Zäune aus Polen meistens Pulverbeschichtet sind, jedoch eine Stückverzinkung ausgeblieben ist. Dies ist möglich, da sowohl verzinkter Stahl, also auch verzinkter Stahl und Aluminium pulverbeschichtet werden können, was eine Abstufung in der Qualität nicht ausschließen lässt.
6

Pulverbeschichtung Normen

Die Schichtdicke der Pulverlackierung beträgt generell 20 bis 90 μm. Hier kann es durchaus Abweichungen geben. Der Pulverlack ist körnig, wobei die Zusammensetzung auf Basis von Nylon, Polyurethan, PVC oder Acryl besteht. So wie auch bei der Feuerverzinkung, gibt es auch bei der Pulverbeschichtung festgelegte Normen. Diese sind: DIN 55633 – Rostschutz EN 15773 – Bezug zu feuerverzinktem Stahl EN 12981 – Definiert die Sicherheitsanforderungen Wer einen Zaun aus Polen erwirbt, sollte aus folgendem Grund auf eine Pulverlackierung bestehen, denn der Lack auf der Oberfläche erfüllt einige Funktionen, die nicht fehlen sollten. Der Schutz der verzinkten Oberfläche, der witterungsbedingt, optische Einbußen hinnehmen wird, wird versteckt. Dies ist bei feuerverzinkten Zäunen wohl der Hauptgrund, weshalb eine Pulverbeschichtung her muss. Außerdem kann eine Farbe aus der RAL Farbpalette die Optik des Zaunes um einiges verschönern. Weiterhin schützt die Pulverlackierung vor Korrosion und macht den Zaun aus Polen noch langlebiger, als er durch die Feuerverzinkung bereits ist. Die Kombination von Pulverbeschichtung und vorheriger Feuerverzinkung, bestimmt die Qualität unserer Zäune aus Polen.
7

Pulverbeschichtung Oberflächenbehandlung

Um den Zaun mit einem Pulverlack zu versiegeln, muss sich das verzinkte Metall vorerst einer Vorbehandlung unterziehen. Diese Vorbehandlung bezieht sich auf die Oberfläche des Metalls. Diese Vorbehandlung ist fester Bestandteil des Prozesses bei der Pulverbeschichtung und muss unbedingt eingehalten werden, da ansonsten im Nachhinein kleine Risse und Krater auf dem Lack entstehen können. Es gibt drei unterschiedliche Prozessschritte bei der Vorbehandlung des Metalls. Die Mechanische Vorbehandlung befreit das Material von Rostrückständen, Verunreinigungen und Zunder. Dieser Prozess wird durch Schleifen oder Strahlen umgesetzt, so dass jegliche Oberflächenverunreinigung entfernt wird. Manchmal werden auch Bürtsen eingestzt um die Reinigung durchzuführen. Um effektiv gegen Verunreinigungen vorzugehen, werden auch Lösungsmitteleingesetzt, die den Prozess der Reinigung unterstützen. Nach dem der Baustoff durch die mechanische Vorbehandlung gereinigt wurde, muss das Fett gelöst werden. Dies wird durch Spritzwasser und Wassertauchbecken bewerkstelligt. Zuletzt wird nach der Behandlung mit Wasser, die Oberflächenstruktur des Metalls bearbeitet, um diese so rau zu machen, das der aufzubringende Lack auch wirklich haftet. Dieser Vorgang wird Konversionsschichten genannt, wodurch die Oberfläche rauer, und dadurch aufnahmefähiger gemacht wird. Nach diesem Prozess wird das Metall erneut gespült, damit auch wirklich keine Verunreinigungen am Metall haften geblieben sind.
8

Pulverbeschichtung RAL

Nun kommt es zum tatsächlichen Aufbringen des Pulverlacks auf den Metallzaun aus Poeln. Nach dem die Massenförderung, so wird der Prozess des Transportierens des Lacks von Behälter zur Lackierpistole bezeichnet, vollendet ist, kann ein Volumen von circa 5,5 Kg pro Minute auf den Metallzaun aufgebracht werden. Durch eine elektrostatische Aufladung des Lackes, verbinden sich die gleichgeladenen Partikel des Metalls, so dass eine gleichmäßige Anhaftung auf der Oberfläche erwirkt wird. Die Pulverlackierung wird alleine durch den Kontakt zwischen Lack und Metall erreicht. Eine alternative Methode der Pulverlackierung ist die Anwendung eines Flüssigkeitsbetts, welches bei einer Temperatur von 220 C° polymerisiert. Einbrennen des Pulverlacks auf den Metallzaun Nach dem das gesamte Bauelement beschichtet wurde, kommt es zur Trocknung, was in einer eigens dafür hergerichteten Kammer, durchgeführt wird. Hier verliert der Lack seine Viskosität (Maß an Flüssigkeit), bei einer Temperatur von 120 bis 220 Grad Celsius. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, wird die Temperatur herunter gefahren, so dass der Baustoff seine Abkühlung findet und verhärtet. Die Pulverlackbeschichtung ist ein gängiges Verfahren und dient der Optik sowie auch einem weiteren Schutz vor Korrosion. Unsere Zäune aus Polen (zum Beispiel Stabmattenzaun aus Polen) werden immer mit dieser Pulverbeschichtung geliefert. Der Kunde hat auch die Möglichkeit eine Farbe bei der Pulverlackierung aus den 213 RAL Farben zu wählen, so dass es hier auch keine Missverständnisse gibt.

Weiter Metallzäune

Schmiedeeisen Zaun aus Polen

Die wohl traditionellste Form von Zäunen aus Polen ist der Schmiedeeisen Zaun aus Polen, welcher auch heute noch traditionell in vielen Werkstätten hergestellt wird. Der Schmiedeeisen Zaun aus Polen ist robust, witterungsbeständig und bedient sich einer sehr tollen Optik. Man kann quasi sagen, das der Schmiedeeisen Zaun aus Polen den Charakter des eigenen Grundstückes bestimmt und einen großen Anteil am gesamten Flair des Außenbereich beträgt.

Die Geschichte von Schmiedeeisen

Historisch betrachtet ist Schmiedeeisen ein handwerklicher Baustoff, der dazu eingesetzt wird Zäune, Geländer oder Brüstungen in kunstvoller Form darzustellen. Die Abgrenzung zum Gusseisen fand in der Eisenzeit statt. Gusseisen war bis dahin nicht formbar, was kein Biegen zuließ. Diese Eigenschaft brachte dann jedoch das Schmiedeeisen mit, das nur einen geringen Anteil an Kohlenstoff aufweist. Durch die Formbarkeit verstand man somit unter Schmiedeeisen  „schmiedbares Eisen“. In der Eisenzeit wurde  in dem sogenannten Rennofenverfahren das Schmiedeeisen erhitzt, aber nur dahingehend, als dass es sich nicht ganz verflüssigte, so dass sich die Schlacke nicht vom Eisen trennte. Das Eisen wurde somit formbar und galt als Schmiedeeisen. Mit der Zeit entwickelten sich mehrere Verfahren um Schmiedeeisen herzustellen. Heute bekannte Verfahren um Schmiedeeisen herzustellen heißen LD-Verfahren oder Elektroverfahren.

Weshalb ein Schmiedeeisen Zaun aus Polen

Ein Schmiedeeisenzaun besticht in erster Linie durch sein Aussehen. Durch die Formbarkeit des Eisens, kann ein ganz individueller Zaun gefertigt werden, der sich nach den Wünschen des Kunden richtet. Ornamente, Spitzen, Säulen, Zaundekore und Rosetten geben dem Schmiedeeisen Zaun einen eigenen Charakter und sorgen für ein ganz eigenes Erscheinungsbild. Neben dem Erscheinungsbild ist natürlich die Stabilität des Zaunes ein ganz klares Plus. Schmiedeeisen ist alleine durch die Konsistenz des Baustoffes ein sehr nachhaltiger Werkstoff, der durch unsere fachgerechte Verarbeitung, langlebig und witterungsbeständig ist. Die Stabilität, wird zusätzlich durch ein professionelles betonieren der Zaunpfosten erreicht. Das einspannen von Schmiedeeisen Zaunelementen zwischen zwei Mauerwerken, stellt hier ein hervorragende alternative dar

Diese beiden Vorteile in der Kombination, sind ein großes Plus für den Schmiedeeisen Zaun aus Polen. Optik und Beständigkeit sind die zwei Hauptfaktoren, die dafür sorgen, dass viele Haus- und Grundstücksbesitzer auf diesen Metallzaun zurückgreifen. Der Stabmattenzaun (Doppeltstabmattenzaun),  der einfache Metallzaun aus Aluminium oder der Holzzaun, können niemals diese beiden Faktoren gleichermaßen erfüllen. Sicherlich schlägt sich dieser Vorteil auch im Preis nieder, jedoch kann durch eine optimierte Planung, der Preis für einen Schmiedeeisen Zaun aus Polen kosteneffektiv individualisiert werden. 

Wieso sind unsere Schmiedeeisen Zäune qualitativ hochwertig

Unser Schmiedeeisen Zaun aus Polen ist robust, langlebig, stabil und witterungsbeständig. Diese Eigenschaften kommen zum einen vom Werkstoff „Schmiedeeisen“ an sich, zum anderen leiten sich diese Eigenschaften aus den Verfahren ab, die wir in der Herstellung anwenden. Mit dem doppelten Korrosionsschutzverfahren (Duplex), schaffen wir es den Werkstoff dahingehend zu versiegeln, so dass die Bildung von Rost ausgeschlossen ist.

Schmiedeeisen würde ohne Schutz, so wie jedes andere Metall auch, durch das Einwirken von Feuchtigkeit, korrodieren. Um dies zu verhindern, werden alle Zaunteilelemente feuerverzinkt (Stückverzinkung), sowie im Anschluss darauf Pulverbeschichtet, mit der Pulverlackfarbe aus der RAL Farbpalette. Die Feuerverzinkung sorgt dafür, dass eine robuste Zinklegierung das Schmiedeeisenelement vor Korrosion schützt. Die Pulverbeschichtung versiegelt das Element zusätzlich zum Schutz und gibt dem Zaunelement eine gute farbliche Optik. Diese DIN normierten Verfahrenstechniken wenden wir für alle Zäune aus Polen an, die wie herstellen. Für einen Schmiedezaun, stellen Sie uns gerne Ihre Anfrage.

Unser Maschendrahtzaun aus Polen

Der Maschendrahtzaun ist wohl die Lösung Nummer 1, wenn man sich die Grundstückslandschaft in Deutschland ansieht. Das hat auch einen guten Grund. Der Maschendrahtzaun ist wohl die kostengünstigste Variante sein Grundstück zu umzäunen. Besonders dann, wenn man ein sehr großes Grundstück hat, macht es Sinn sich über einen Maschendrahtzaun Gedanken zu machen. Das einfrieden großer Grundstücke ist deshalb so einfach, weil es beim Maschendrahtzaun ein sehr einfaches Clip-System gibt.

Was sind die Vorteile eines Maschendrahtzaunes?

Der aller entscheidendste Vorteil eines Maschendrahtzaunes ist mit Sicherheit der Preis. Der Maschendrahtzaun stellt eine sehr günstige Variante da, wenn man ein sehr großes Grundstück einfrieden möchte. Da der Maschendrahtzaun auf Draht und Kunststoff basiert, ist hier die Lebensdauer natürlich sehr hoch. Der Maschendrahtzaun rostet nicht und auch die Farbe des Zaunes bleibt sehr lange erhalten. Auch wenn es mal zu einem Schaden kommen sollte, ist der Maschendrahtzaun, schnell selbst wieder zu reparieren. Der Nachteil eines Maschendrahtzaunes liegt jedoch auf der Hand. Er ist nicht so stabil wie ein Stabmattenzaun aus Polen und auch vom Aussehen kann der Machendrahtzaun aus Polen nicht mithalten. Außerdem kann es beim Maschendrahtzaun beim Draht zu gefährlichen Kanten kommen.

Gibt es Qualitätsunterschiede bei Maschendrahtzäunen?

Im oberen Teil war die Rede von einer Kunststoffummantelung. Dieser Kunststoff kann natürlich unterschiedliche Qualitäten aufweisen. Auch die dicke ist hier entscheidend. Das Gute ist, das selbst ein Laie erkennen kann, ob es sich um qualitativ hochwertigen Kunststoff handelt oder um ein minderwertiges Produkt. Wenn der Kunststoff keine hohe Qualität aufweist, wird er schnell spröde und reist. Außerdem findet man solche Risse auch schon bei neuen Kunststoffdrähten, die frisch aus der Produktion kommen. Dieser Umstand ist leider nicht Regionen abhängig. Das heißt das sowohl deutsche Anbieter, als auch Anbieter aus Ost Europa oder Asien, diese minderwertige Qualität verkaufen.

Ob ein Maschendrahtzaun nun verzinkt oder aus Kunststoff beschaffen ist, spielt bei der Qualität erst einmal keine Rolle. Wichtig ist die Verarbeitung und die Qualität des Rohstoffs.

Zaunprojekte - Fertigungen aus Polen

Zaunprojekte ist ein traditioneller Anbieter aus Polen. Der Hauptauslieferungsort von Produkten liegt bei uns in Deutschland. Das hängt mit unserer Familiengeschichte zusammen, welcher wir gerne und stetig treu bleiben. Bei Interesse für einen Prosukt aus Polen, können Sie uns gerne kontaktieren. Nutzen Sie hierzu gerne unser Formular oder schreiben Sie uns eine Email. Wichtig sind die Angaben, die Sie uns für ihren Produkt übermitteln. Gemeinsam mit Ihnen und ihren spezifischen Vorstellungen, werden wir Ihr Produkt herstellen und montieren. Der erste Kostenvoranschlag wird Ihnen eine ziemlich genaue Vorstellung über die Kosten Ihres Zauns liefern. Dieser ist natürlich immer kostenlos. Unser Team wird Sie auf dem gesamten Erstellungsprozess beraten und Ihnen bei jeder Frage zur Seite stehen.